<< März 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Keine Ereignisse.










Images: spacer5.gif


Zum Haldenhof hinauf - Traumhafte Momente auf dem Terrassenweg
Von der Tourist-Information Ludwigshafen führt der Weg Richtung Ortsmitte bis zur Kirche, dann rechts in die Haldenhofstraße. "An der Schnabelburg" biegt der Wanderer auf den Terrassenweg über den Buohof zum Haldenhof ein. Schattige Waldwege und eine gemäßigte Steigung bringen Sie auf die Höhen des Stättelbergs. Wer abkürzen möchte, kann schon ab dem Buohof den Rückweg nach Ludwigshafen antreten. Alle anderen genießen die unvergleichliche Aussicht über den See bis zu den Alpen vom Haldenhof aus! Hier kann außerdem Rast gemacht werden, bevor es an den steilen Abstieg geht. Trittsicherheit ist gefordert, wenn der Wanderer über den schmalen Trampelpfad an der Ruine Hohenfels vorbei auf den geologischen Lehrpfad und damit hinunter nach Sipplingen gelangt. Im Ort angekommen kann der Wanderer sich entweder für den Rückweg mit dem Schiff (saisonabhängig) oder dem Zug entscheiden oder sich rechts Richtung Blütenweg halten. Auf dem entspannten Rückweg gilt es, die Aussicht und die Natur zwischen Obstplantagen und im Frühjahr prächtig blühenden Kirsch- und Apfelbäumen zu genießen. Sobald der Feldweg in Ludwigshafen in die Straße mündet, führt der Weg links hinab zur Bundesstraße. Nach deren Überquerung folgt der Wanderer dem Fuß-/Radweg den Bahngleisen Richtung Parkanlagen entlang und wird durch die Unterführung zurück zum Ausgangspunkt am Zollhaus geleitet.


Images: spacer5.gif
 

Wanderroute 660899 - powered by Wandermap 

 
Untergrund: hauptsächlich Waldwege und Schotter

Schwierigkeitsgrad: 
mittel bis anspruchsvoll

Für wen geeignet: Naturfreunde, die keinen Aufstieg scheuen und wunderbare Aussichten auf den See bis hin zu den Alpen haben wollen. Trittsicherheit erforderlich! Mit Kinderwägen ist der Weg nicht zu schaffen.

Sehenswert: Panoramablicke, Farbenpracht auf dem Blütenweg im Frühjahr

Dauer: geübte Wanderer ca. 2,5 Stunden, Genusswanderer 3,5 Stunden

 
 

 
 

Route als GPX-Datei herunterladen

Weitere Informationen zur Nutzung von unseren GPX-Dateien auf Ihrem GPS-Navigationsgerät erhalten Sie hier.